Best PracticesMerger-Plattform – Aus Zwei mach Eins

Interne Kommunikation ist ein wichtiger Faktor in Fusionsprozessen. Wenn Unternehmen fusionieren, muss die Kommunikation mehr leisten als „nur“ reine Information. Schließlich geht es darum, das Umfeld zu schaffen in dem die Fusion zum Erfolg wird. Aus diesem Grund hat Dentsply Sirona Inc. eine Merger-Plattform eingeführt.

Seit Ende Februar ist der erfolgreiche Abschluss der Fusion offiziell: Die amerikanische Firma DENTSPLY International Inc., Marktführer von Verbrauchsmaterialien in der Dentalbranche und das deutsche Unternehmen Sirona Dental Systems Inc., Marktführer von Technologie und Ausstattung für Zahnheilkunde bilden nun zusammen den weltweit größten und meist diversifizierten Hersteller von Dentalprodukten für Zahnärzte und Zahntechniker.

Ein großer Schritt, der einige Herausforderungen an das Unternehmen heranträgt. Heutzutage gibt es kaum noch Unternehmensbereiche und Prozesse, die nicht weitgehend IT-getrieben sind. Nach einer Fusion ist in der Unternehmens-IT daher vieles doppelt vorhanden. Eine Integration der Tools und Lösungen ist aber nicht die einzige Hürde, die es zu meistern gilt. Unternehmensziele und Vision müssen vereint und eine orts- und zeitunabhängige Zusammenarbeit und Kommunikation ermöglicht werden.

Die Lösung: Eine integrierte Plattform, welche die Fusion unterstützt. Das Ziel dieser Plattform ist es dabei nicht nur unternehmensweite Informationen bereitzustellen und alle Sirona- und Dentsply-Mitarbeiter miteinander zu verbinden. Die Plattform soll eine zentrale Anlaufstelle für Informationen und Arbeitsmaterialien rund um den Zusammenschluss bilden und durch virtuelle Collaboration-Sites die Zusammenarbeit erleichtern.

Die nach weniger als fünf Monaten Projektlaufzeit ausgerollte Plattform auf Basis von Microsoft SharePoint Online bzw. Office 365 bildet nun den digitalen Arbeitsplatz für ca. 15.000 Mitarbeiter in mehr als 40 Ländern. Wenn Sie mehr über dieses Projekt wissen möchten, finden Sie ausführliche Informationen in unserer Case Study.

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Stefanie Ruck