Fachartikel PartnerBranding in Office 365 und SharePoint Online (modern experience) – Teil 2

Im ersten Teil dieser Blogserie haben wir Ihnen bereits die Out-Of-The-Box Branding-Möglichkeiten für Office 365 und SharePoint Online vorgestellt. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie wir Sie beim Branding Ihres Digital Workplaces unterstützen können.

SharePoint Online Custom Themes

Die von Microsoft bereitgestellten Farbpaletten sind Ihnen nicht genug um Ihre Corporate Identity abzubilden? Dann können wir Sie mit der Bereitstellung von Custom Themes unterstützen. Ein Custom Theme ist im Grunde nichts anderes als eine manuell angelegte Farbliste. Microsoft stellt uns dafür ein Online-Tool zur Verfügung, mit dem wir relativ einfach eine solche Farbpalette erstellen können:

Quelle: https://developer.microsoft.com/en-us/fabric#/styles/themegenerator

Wenn die Farbpalette erstellt wurde kann diese über verschiedene Wege tenantweit für Ihre Nutzer bereitgestellt werden. Sie können beliebig viele Custom Themes zur Verfügung stellen.
Das Theme kann über den gleichen Weg wie die SharePoint Standard-Themes aktiviert werden:

Wenn Sie nur Custom Themes verwenden möchten, besteht weiterhin die Möglichkeit alle Standard-Themes von SharePoint auszublenden.

SharePoint Online WebParts

WebParts sind ein wichtiger Bestandteil von SharePoint Online Seiten. Alle Funktionen und Anzeigen werden quasi über WebParts bereitgestellt. Neben den Standard-WebParts gibt es die Möglichkeit, eigene WebParts zu entwickeln und für Ihre Nutzer bereitzustellen. Natürlich unterstützen wir Sie gerne dabei und erarbeiten gemeinsam eine Sammlung, die Ihre Vision des Digitalen Arbeitsplatzes möglich macht.

Beim Entwickeln von WebParts sollte darauf geachtet werden, dass die Theme-Farben aufgegriffen und verwendet werden. So kann sichergestellt werden, dass alle Ihre WebParts immer im jeweiligen Branding sichtbar sind.

Ein WebPart, unterschiedliche Themes

SharePoint Online HUB Sites

Die neuen HUB Sites ermöglichen es, thematisch zusammengehörige Seiten zu bündeln und mit einer übergreifenden Navigation erreichbar zu machen. Eine HUB Site kann derzeit nur programmatisch, z. B. über Powershell, angelegt werden. Natürlich gibt es auch hier Möglichkeiten, diesen Prozess bei der Anlage einer neuen Seite zu automatisieren. Eine HUB Site wird standardmäßig aus einer beliebigen Team- oder Communication Site generiert. Jede Team- bzw. Communication Site kann dann einfach mit einer HUB Site verbunden werden.

Wichtig zu wissen ist dabei die Gegebenheit, dass alle Sites die mit einer solchen HUB Site verbunden sind, automatisch das Theme dieser erben. Weisen Sie eine bestimmte Seite einem anderen HUB zu, so übernimmt die Seite das Branding der neuen HUB Site. So ist es relativ einfach, mehrere Sites unter einem Themen-HUB zu bündeln, wobei jedes HUB ein eigenes Branding erhalten kann.

Wenn aus einer modern Site eine HUB-Site wird, erhält sie eine übergreifende Navigation (oben links)

 

So verbinden Sie eine Site mit einem HUB

 

SharePoint Online Site Designs

Wenn man in SharePoint Online eine neue Modern Site anlegt, hat man die Auswahl zwischen einer Team- oder Communication Site. Im weiteren Verlauf der Anlage haben Sie weiterhin die Möglichkeit, ein sogenanntes Site Design zu wählen. Neben den Standard-Designs können Sie auch hier eigene Site Designs bereitstellen.

Ein Site Design besteht aus einer Abfolge von Aktionen die nacheinander ausgeführt werden. So kann man beispielsweise bei der Anlage einer neuen Site automatisch ein bestimmtes Theme verwenden. Natürlich sind die Möglichkeiten weitaus größer. Sie können unter anderem:

  • neue Listen anlegen und befüllen
  • ein Theme aktivieren
  • ein Site-Logo setzen
  • Navigationselemente hinzufügen
  • einen Microsoft Flow starten
  • Microsoft Azure Functions ausführen
  • eine App ausrollen
  • etc.

Im Beispiel wird eine neue Site angelegt mit dem Site Design IPI Main Theme Site. Für dieses Site Design ist eine Aktion hinterlegt, die das IPI Main Theme aktiviert.

SharePoint Online CSS (UI Fabric)

Wie auch bei Vorgängerversionen haben wir stets die Option, das Erscheinungsbild von Interface-Elementen über das Einbinden einer CSS-Datei zu verändern. Dafür nutzen wir innerhalb des neuen SharePoint Frameworks auch Office UI Fabric, das von Microsoft zur Verfügung gestellte Frontend-Framework für User-Interfaces in Office 365.

Einer der größten Vorteile besteht darin, dass Oberflächen einheitlich gestaltet und mit den neuen Themes kompatibel sind.

Durch die Kombination der genannten Branding-Tools kann Ihr Digitaler Arbeitsplatz innerhalb von SharePoint an Ihre Corporate Identity angepasst werden. Weiterhin können die Nutzer und Redakteure mit den nötigen Vorlagen ausgestattet werden, um Themenportale in Ihrem Branding aufzubauen.

Wie das dann in der Praxis aussehen könnte sehen Sie hier:

Möchten Sie mehr über die Möglichkeiten zum individuellen Branding Ihres Digital Workplace erfahren? Lassen Sie es uns einfach wissen. Unsere Experten beraten Sie gerne!

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Marcel Volland