Best Practices Fachartikel Yammer Teil 4: Mitarbeitende im Fokus

Nachdem in den letzten Beiträgen unserer Yammer-Serie die Führungskräfte im Mittelpunkt standen, rücken heute die Mitarbeiter:innen in den Fokus.

Wir zeigen, wie die interne Kommunikation Yammer für das Onboarding neuer Kolleg:innen nutzen kann und wie durch Communities wie „Kleinanzeigen“ Mitarbeitende begeistert werden.

Yammer: Plattform der internen Kommunikation

Seien es die Communities, der Newsfeed, die Videofunktion: die Strukturen und Funktionen von Yammer ermöglichen einem Unternehmen viele Einsatzszenarien.

Gerade in Zeiten von Teams-Meetings und Abstand-halten offenbart sich Yammer als hilfreiches Tool, um Gemeinsamkeit und Zugehörigkeit zu erzeugen. Wie die Plattform das schafft? Sie bietet einen Ort zum Austausch von Wissen, Informationen oder einfach den regulären Home-Office-Alltagserfahrungen. In den Gruppen kommen Beschäftigte durch z. B. gleiche Interessen oder Orte zusammen, die vielleicht normalerweise nicht zusammenarbeiten.

Die Communities bieten zahlreiche Verwendungsmöglichkeiten an. Neben den Wissensaustausch können diese auch zum Onboarding-Prozess oder als Kleinanzeigen-Portal genutzt werden.

Onboarding neuer Mitarbeiter:innen

Neue Kolleg:innen willkommen heißen: für jedes erfolgreiche Unternehmen ist der Onboarding-Prozess essenziell. Dafür sind geeignete Verfahren und Strukturen notwendig. Viele Unternehmen setzen für den Einstieg daher verstärkt auf Yammer. Warum? Das soziale Netzwerk bietet einen zentralen Ort. Dort können die Neuankömmlinge Informationen finden, Fragen stellen und das Unternehmen sowie das eigene Team kennenlernen. Zudem sind Schulungsmaterialen, Richtlinien und Unternehmensdokumente von jedem Gerät leicht zugänglich. Wenn die neuen Mitarbeitenden dann auch andere Communities, Themen oder Personen folgen, bekommen sie gleich einen guten Einblick in das Unternehmen.

Unser Tipp: eine eigene Community für das „Willkommen heißen“ gründen, um wirklich alles an einem Ort zu haben. Und: die Neulinge ermuntern, ein eigenes Profil anzulegen, wenn möglich mit Bild. So hat jede:r eine erste Vorstellung von den neuen Kolleg:innen.



Zusätzliche Optionen

Nicht nur Dokumente bereitstellen oder sich in einen Beitrag vorstellen – Yammer bietet noch weitere Wege, die Einführung neuer Kolleg:innen zu erleichtern und zu ergänzen.

Viele Unternehmen veranstalten z. B. Q&As oder Live-Events. Mitarbeitende können so in Echtzeit eingebunden werden und Fragen der neuen Mitarbeitenden beantworten. Auf diese Weise ist es möglich, vorzeitige Herausforderungen oder Probleme zu erkennen.

Im letzten Beitrag haben wir über das Aufnehmen von kurzen Videos in Yammer geschrieben. Diese Funktion ist auch für den Onboarding-Prozess nützlich. Eine Erweiterung zu unserem Tipp von oben: Die Neuzugänge können sich in kurzen Videos vorstellen und die gängigen Vorstellungsfragen beantworten. Besonders zum jetzigen Zeitpunkt sind solche Videos ein gutes Mittel, um das „Willkommen heißen“ vielseitiger zu gestalten.

Neue Mitarbeitende optimal einarbeiten

Laut einer Studie sind 92% von Chief Financial Officers (CFOs) der Meinung, dass ein optimales Onboarding die hohen Kosten, die mit unerwünschtem Wechsel der Mitarbeitenden verbunden sind, verringern oder beseitigt werden können.

Yammer bietet einen zentralen Ort an dem neue Mitarbeiter:innen optimal und schnell in das Unternehmen aufgenommen werden können. Den neuen Kolleg:innen wird das Gefühl gegeben, Teil der Gemeinschaft zu sein. Sie wissen, wo sie Hilfe erhalten können und ihre Fragen beantwortet werden.

Kleinanzeigen in Yammer

Eine besonders beliebte Community bei uns sind die Kleinanzeigen. Ja, auch das ist mit Yammer möglich, ganz ohne Aufsätze oder Zusatzlizenzen. Das Prinzip ist dabei ähnlich wie bei Ebay & Co.

Als Anbieter:in erstellt man einen Beitrag mit dem zu verkaufenden Objekt. Einfach einen Betreff, eine Beschreibung und evtl. einen Preisvorschlag angeben. Dazu kann man einen Link oder ein Bild hinzufügen.

Der Post kann geliked und kommentiert werden, z. B., um nach dem Preis zu fragen. Verkäufer:innen können auch direkt in einer privaten Nachricht angeschrieben werden.

So werden Kleinanzeigen ganz ohne großen Aufwand oder redaktionelle Pflege geschaltet.



Mitarbeiter:innen im Mittelpunkt durch Yammer

Sei es integriert auf die Startseite des Intranets oder als einzelnes soziales Netzwerk: Yammer bietet viele Möglichkeiten für die interne Kommunikation. Zusammen mit Microsoft Teams oder SharePoint Online kann Yammer eine integrierte Enterprise Social Networking-Lösung für Ihr Unternehmen darstellen. So fördern Sie den Informations- und Wissensaustausch in Ihrem Unternehmen.



Wollen Sie Yammer auch in Ihren Unternehmen einsetzen? Haben Sie Fragen zum Digital Workplace? Dann melden Sie sich gerne bei uns!

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Ireen Scholze