Fachartikel Partner VideoWebinar: Der Redakteursarbeitsbereich in Wizdom

Vom Newsfeed über das Redaktionshandbuch bis zum Kanban-Board für die Aufgabenverwaltung des Redakteurs. Wizdom bringt jede Menge nützliche, intuitiv bedienbare Features „out of the box“ mit sich. Wie sich drei typische Anwendungsfälle aus Sicht eines Mitarbeiters umsetzen lassen, haben wir Ihnen im ersten Teil unserer Webinarreihe gezeigt. Heute stellen wir Ihnen die Vorteile des Redakteursarbeitsbereichs in Wizdom vor.

Die Rolle des Redakteurs

Der Redakteur spielt eine entscheidende Rolle im Intranet Bereich. Er übernimmt kleinere administrative Aufgaben und sorgt dafür, dass die Inhalte fokussiert und auf dem neusten Stand sind. Mit ihm steht und fällt somit nicht nur die Aktualität der Informationen, sondern damit auch der Erfolg des Intranets. Egal wie fortschrittlich Ihr Digital Workplace auch sein mag, weder pflegt er sich von allein, noch lebt er nur von nutzergenerierten Inhalten.

Letztlich findet die redaktionelle Arbeit meist neben dem eigentlichen Tagesgeschäft statt und führt zu einer entsprechenden Belastung. Umso wichtiger, dass der Redakteur gerne im Intranet arbeitet. Verweigern sich die Redakteure und haben keine Lust Inhalte einzustellen, wirkt sich dies unmittelbar auf den Anwender aus. Die Lösung: Ein einfach zu bedienendes Portal, mit dem die Hemmschwelle sinkt, Inhalte zu pflegen und zu erstellen.

Die Inhalte des Webinars

Wizdom bringt „out of the box“ einen geschützten Arbeitsbereich für Redakteure mit sich. Welche Funktionen sich dort einsetzen lassen und wie dieser Redakteuersarbeitsbereich aussehen kann, zeigt Ihnen unsere Wizdom-Expertin, Jasmin Reith, im kostenlosen Webinar.

Hierzu müssen Sie sich nicht zu einem bestimmten Termin Zeit nehmen, denn wir zeichnen unsere Webinare auf uns stellen Sie Ihnen dauerhaft zur Verfügung. Um Zugang zu unseren Wizdom-Webinaren zu erhalten, füllen Sie einfach unser Anmeldeformular aus und Sie erhalten in Kürze eine Mail mit den Zugangsdaten.

  • Nintex Webinar Registrierung


Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Stefanie Ruck