Best Practices FachartikelNeues Projekt, neues WebPart Tool Pane Problem?

Viele Administratoren kennen es vielleicht, den leidigen Umgang mit dem „WebPart Tool Pane“ oder auch „WebPart Editor“ oder „WebPart Property Panel“ genannt. Alle Office 365 oder SharePoint 2016 Nutzer dürfen hier mit den „modern Webparts“ aufatmen. Aber auch für all diejenigen, die noch SharePoint 2013 nutzen, haben wir die Lösung.

Was ist das „WebPart Tool Pane“?

Das WebPart Tool Pane im Standard

Über das WebPart Tool Pane können Sie einzelne WebParts konfigurieren – egal ob Standard-WebParts oder eigens entwickelte. Wenn Sie ein WebPart bearbeiten möchten, dann klicken Sie auf „WebPart bearbeiten“ und schon öffnet sich das WebPart Tool Pane. Dabei wird das Pagelayout zu einer Tabelle umgebaut und um eine Spalte erweitert.

Und da beginnt auch schon das Problem…

Bei Layouts mit fixen Breitenangaben wird es schnell zu schmal und überlappt mit anderen Elementen. Zudem wird es im ausgeklappten Zustand sehr hoch, was ein mühseliges hoch- und runterscrollen erfordert, um vorgenommene Einstellungen auch am WebPart selbst prüfen zu können. Doch das ist noch lange nicht alles: Nur mit erheblichem Mehraufwand ist das Panel an eine responsive Darstellung anpassbar. Und auch die farbliche und inhaltliche Gestaltung des Panels ist mangels exklusivem Zugriffs nur auf Verdacht realisierbar. Außerdem gibt es keine Möglichkeit das Verhalten bzw. die Position des Panels zu beeinflussen, um es dem jeweiligen Projekt anzupassen.

Schluss damit, wir haben die Lösung!

Unsere WebPart Tool Pane - Lösung

Wir haben uns aufgemacht und eine Lösung entwickelt, die sich nicht nur sehen lassen kann, sondern auch einige weitere Vorteile mit sich bringt:

  • Durch die Auslagerung des Panels in einen Container mit eindeutiger Kennzeichnung, sind Farbe und Layout problemlos anpassbar.
  • Das Pagelayout muss nicht umgebaut werden, wodurch es auch zu keinen Fehldarstellungen kommt.
  • Es lässt sich einfach in ein Projekt mit responsiver Darstellung integrieren.
  • Die Gestaltung des Panel-Containers ist komplett über CSS möglich.
  • Sie haben die Möglichkeit das Verhalten des Panels mit JavaScript zu beeinflussen (FadeIn, FadeOut, etc.).
  • Über Icons lässt sich das Panel nicht nur ein- und ausfahren, auch die Seite auf der das Panel angezeigt werden soll, kann festgelegt werden.
  • Beim Skalieren des Browserfensters und beim Öffnen der SharePoint-spezifischen Elemente passt das Panel automatisch die Höhe an.
  • Das Panel kann per Mouse Drag vergrößert bzw. verkleinert werden.

Möchten Sie mehr Informationen dazu? Oder wollen Sie unsere Lösung auch bei sich einsetzen? Kein Problem! Senden Sie uns einfach eine E-Mail – wir tauschen uns gerne mit Ihnen aus.

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Marcel Volland