Events Fachartikel Partner Unternehmen Moderne Webseiten realisieren – mit den neuen Publishing Features

​SharePoint & Webseiten waren bislang Begriffe, die man nicht unbedingt zusammen gebracht hat. Die Technologie sei für Intranets sehr gut geeignet, sagte man, aber für Internetseiten gäbe es dann doch bessere Tools. Mit SharePoint 2013 können gehören solche Aussagen der Vergangenheit an, denn Microsoft hat ihre Hausaufgaben in punkto Web Content Management (bzw. Publishing Features) gemacht. Viele der neuen Funktionalitäten haben wir in einer Vielzahl unserer Kundenprojekte vermisst und bislang nachprogrammiert. Gerade für den Aufbau von Internetseiten bringt Microsoft nun die Funktionalitäten, die wir uns für den SharePoint-Standard gewünscht haben. Zum Beispiel:
 
Friendly URL
Gerade für die Suchmaschinenoptimierung waren URL-Bestandteile wie „Seiten“ oder die Dateiendung „.aspx“ störend. Dies wurde in SharePoint 2013 angepasst, indem man für jede Site wie https://www.ipi-gmbh.com/events/seiten/startseite.aspx eine oder mehrere alternative URLs definieren kann wie https://www.ipi-gmbh.com/events. Die technische Umsetzung basiert dabei auf der Erweiterung der Metadatenverwaltung: Für jeden Term kann eine URL festgelegt werden. In SharePoint 2013 können diese Metadaten für den Aufbau der gesamten Navigationsstruktur genutzt werden.
 

SEO
​Wer eine Internetseite auf SharePoint-Basis betreibt, kennt das leidige Thema SEO, das bisher nur mit programmatischem Aufwand gut umgesetzt werden konnte. SharePoint 2013 setzt dem nun ein Ende und gleicht die Einstellungen zur Suchoptimierung nun den Webstandards an.

Branding
Designanpassungen können jetzt durch Webdeveloper ohne tiefe SharePoint Kenntnisse an beliebigen HTML Editoren durchgeführt werden – bspw. mit Adobe Dreamweaver.

Mobile View
Durch die sogenannten Device Channels in SharePoint können eigenständige Designs (Master Pages, CSS etc.) für einen definierten Browser bereitgestellt werden. So kann die Anzeige einer SharePoint-Seite für verschiedene Geräte (z.B. Smartphones) gesteuert werden.

Video
Video Thumbnails generieren sich in SharePoint 2013 automatisch und können auch manuell ausgewählt werden. Endlich ist es auch möglich Videos in Seiten (als iFrame) z.B. von YouTube zu integrieren. Über die Funktion „Embed Code“ lassen sich HTML-Blöcke einfach einbetten.

Branding
Designanpassungen können jetzt durch Webdeveloper ohne tiefe SharePoint Kenntnisse an beliebigen HTML Editoren durchgeführt werden – bspw. mit Adobe Dreamweaver.
 
Mobile View
Durch die sogenannten Device Channels in SharePoint können eigenständige Designs (Master Pages, CSS etc.) für einen definierten Browser bereitgestellt werden. So kann die Anzeige einer SharePoint-Seite für verschiedene Geräte (z.B. Smartphones) gesteuert werden.
 

Video
Video Thumbnails generieren sich in SharePoint 2013 automatisch und können auch manuell ausgewählt werden. Endlich ist es auch möglich Videos in Seiten (als iFrame) z.B. von YouTube zu integrieren. Über die Funktion „Embed Code“ lassen sich HTML-Blöcke einfach einbetten.

[[BLOGVIDEO://www.youtube.com/embed/s12Jb5Z2xaE##iframe]]

Cross Site Publishing
Inhalte lassen sich einfach über Site Collection Grenzen hinweg veröffentlichen.
 
Managed Navigation
Die Navigation kann völlig unabhängig von der SharePoint Architektur auf Basis von Metadaten erstellt werden.
 
Search Content Webparts
Inhalten können über die Farm-Grenzen hinweg nach bestimmten Kriterien (z.B. nach Term oder aus einer bestimmten Liste) aggregiert werden.

Asset Picker & Image Renditions
Der Asset Picker erleichtert ab sofort die Auswahl von Bildern. Er enthält eine metro-basierte Vorschau der Bilder, die Auswahl alternativer Ansichten sowie einen direkten Upload in die jeweilige Bibliothek. Ebenso einfach wie die Bilderauswahl wird in Zukunft die Skalierung von Bildern in SharePoint sein. Mit den Image Renditions lassen sich Bilder zukünftig auf der Grundlage fester Bildformate serverseitig herunterrendern und für den Bedarfsfall vorbereiten.

Fazit
SharePoint 2013 stellt mit seinen neuen Web Content Management Funktionalitäten eine echte Alternative zu bekannten Website-Technologien dar. Vor allem die Verbesserungen im Bereich SEO und Navigation machen den Aufbau von Internetseiten einfacher und charmanter. Wir setzen bei unserer eigenen Homepage bereits seit Jahren auf SharePoint und haben auch für einige Kunden bereits Internetseiten umgesetzt. Wir sind uns sicher, dass in Zukunft noch viel mehr Webseiten mit SharePoint 2013 realisiert werden… und wir freuen uns schon darauf.

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Anja Weidner