Best Practices Fachartikel Microsoft 365 vs. Office 365

Microsoft 365 E3, Office 365 E5 oder doch Microsoft 365 E1? Und was genau enthalten die F-Lizenzen, wie z. B. Microsoft 365 F3? Wenn man sich durch die Pläne, wie Microsoft seine Abonnements nennt, klickt, kann man schnell den Überblick verlieren. Wir bringen etwas Licht ins Dunkle und zeigen die Unterschiede zwischen Microsoft 365 und Office 365, und den E- und F-Paketen.

Der Fokus liegt dabei auf den Enterprise Angeboten. Das sind speziell Angebote für Großunternehmen und Mitarbeitende in Service und Produktion. Daneben gibt es noch die Business Angebote – für Kleinunternehmen und Bildungseinrichtungen – und die Family/Single Lösungen für Einzelnutzer*innen, Student*innen, Familien usw.

Sie wollen Microsoft 365 in Ihren Unternehmen einsetzen oder suchen nach Erweiterungen? Wir helfen Ihnen gerne bei der Konzeption und Umsetzung von Microsoft 365 oder bei der Suche nach passenden Add-Ons. Dabei haben wir sowohl Microsoft als auch namenhafte Drittanbieter wie z. B. Nintex im Portfolio. Lassen Sie sich von uns beraten und erweitern Sie sinnvoll Ihren Digital Workplace.

Unterscheidung der Microsoft Pläne

Wenn man sich auf der Website über die verschiedenen Pläne kundig macht, kann es schnell mal kompliziert werden. Dort liest man über Microsoft 365 E3, Office 365 E5, Microsoft 365 Apps for Enterprise, Office 365 F3, usw. Schnell stellt sich die Frage, was die einzelnen Angebote unterscheidet.

Namensänderung: aus Office 365 wird Microsoft 365

Einige werden sich noch an die Bezeichnung Office 365 (O365) erinnern. Mit dem Namen Office verbinden viele jedoch die Office-Dienste wie Word oder PowerPoint. Die einzelnen Pläne aber entwickelten sich stetig weiter, neue Inhalte und Funktionen kamen dazu. Damit die Abonnements diese Erweiterungen auch im Namen abbilden und nicht nur mit den Office-Diensten wie Word in Verbindung gebracht werden, folgte eine Namensänderung im letzten Jahr.

Am 21. April 2020 hat Microsoft den Produktnamen gekürzt: aus Microsoft Office 365 wurde Microsoft 365. Die Namen einiger Abonnements wurden im Zuge dessen geändert. Die folgende Tabelle zeigt alle Namensänderungen.

Zielgruppe

Alter Name

Neuer Name


Privatleute

Microsoft Office 365 Personal

Microsoft 365 Single


Microsoft Office 365 Home

Microsoft 365 Family


Kleinunternehmen und Bildungseinrichtungen

Office 365 Business Essentials

Microsoft 365 Business Basic


Office 365 Business Premium

Microsoft 365 Business Standard


Microsoft 365 Business

Microsoft 365 Business Premium


Office 365 ProPlus

Microsoft 365 Apps for Enterprise


Office 365 Business

Microsoft 365 Apps for Business


Service und Produktion

Microsoft 365 F1

Microsoft 365 F3


Es wurde zudem ein neuer Microsoft 365 F1 Plan eingeführt, welcher ähnlich dem Microsoft 365 F3 Plan ist, jedoch einen geringeren Leistungsumfang besitzt (z. B. ohne Windows 10 und virtuelle Desktop-Rechte).

Microsoft 365 Apps for Enterprise

Microsoft 365 Apps for Enterprise (früher Office 365 ProPlus) ist eine Bündelung der Desktopanwendungen (Excel, Word, PowerPoint, Outlook und Teams) zu einem Abonnement. Dieser Plan wurde spezifisch für die Unternehmenskunden entwickelt.

Microsoft 365 vs. Office 365

Wenn Sie dann an der Stelle über Produkte für Großunternehmen sind, sehen Sie, dass es jeweils Varianten von Microsoft 365 und Office 365, wie z. B. Microsoft 365 E3 und Office 365 E3 gibt.

Office 365 Abo-Angebote befinden sich am günstigeren Ende des Abo-Spektrums. Diese Optionen bieten die gängigen Anwendungen wie Word, Excel, PowerPoint, Outlook und Dienste wie Teams, SharePoint, Exchange und OneDrive an.

Die Microsoft 365-Abonnements bieten ebenfalls diese Anwendungen und Dienste. Das heißt, der MS 365 E3 Plan umfasst den O365 E3, der E5 von Microsoft 365 den Office 365 E5 usw.

Die Microsoft 365 Produkte sind jedoch Komplettpakete. Diese vereinen einen cloudbasierten Dienst, die Anwendungen aus Office 365, intelligente Sicherheit und Onlinedienste.

Wenn man sich die Pläne anschaut, dann fallen einem auch die Unterschiede zwischen den E- und F-Lizenzen auf.

E- vs. F-Pläne

Die F-Lizenzen sind speziell für Firstline-Workers bzw. Personal in Service und Produktion gedacht. Diese Mitarbeitenden stehen in direkten Kontakt mit Kunden oder der Öffentlichkeit. Sie arbeiten meist im Service, Support, Verkauf oder in der Herstellung und im Vertrieb von Produkten und Dienstleistungen.

Der Arbeitsplatz besteht also nicht aus einem Schreibtisch und Computer. Der wichtigste Unterschied ist daher auch, dass die Office Apps nur für Mobilgeräte oder im Web zugänglich sind, jedoch nicht als Software auf einen PC installiert werden kann.

Vielfältige Auswahl

Microsoft bietet eine Vielzahl an Plänen und Produkten. So können Sie Abonnements entsprechend Ihren Unternehmen und der Bedürfnisse Ihrer Mitarbeitenden auswählen.

Neben den bisher erwähnten, kann man auch Zusatzdienste und -funktionen dazubuchen. Z. B. Kunden mit einer Microsoft 365 E3 Lizenz können zusätzlich das Microsoft 365 E5 Compliance dazubuchen. Dieses enthält dann intelligente Funktionen für das Compliance- und Risikomanagment.

Digital Workplace in Ihrem Unternehmen

Sie wollen Microsoft 365 in Ihren Unternehmen einsetzen oder suchen noch passende Add-Ons? Wir unterstützen Sie gerne bei der Lizenzierung. Bei Fragen oder für weitere Informationen melden Sie sich gerne bei uns.

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Ireen Scholze