Best Practices Fachartikel Lernen im digitalen Arbeitsplatz: Viva Learning

In unserer Serie betrachten wir Lösungsansätze basierend auf Microsoft 365. Nachdem wir im ersten Beitrag unser Beispiel für ein Academy Portal vorstellen, präsentieren wir im zweiten Teil die Cloud-basierte intelligente Lernplattform LMS365. Heute befassen wir uns mit der Lösung von Microsoft: Viva Learning.

Work- und Kollaborationshub

Die Vision von Microsoft ist, dass Mitarbeitende sich nicht nur zum Chatten, Telefonieren und Arbeiten in Microsoft Teams aufhalten, sondern auch zum Lernen und Kollaborieren. Hier kommt Viva Learning ins Spiel. Mit dieser Applikation sollen die Mitarbeiter:innen aus Teams heraus die Lerninhalte der Anbieter wie Coursera oder edX nutzen. So weit, so bekannt. Doch wie sieht die Plattform in der Anwendung aus?

Personalisiertes Lernangebot

Unter „Mein Lerninhalt“ erscheinen Ihnen die Kurse der integrierten Lernplattformen. Markieren Sie Kurse mit Lesezeichen, dann sind diese in einer Extra-Kategorie aufgelistet.

Sollte ein Training für Sie doch nicht relevant sein, können Sie diesen einfach löschen: dazu auf die drei Punkte gehen und „Löschen“ auswählen. So lässt sich die Anzeige weiter personalisieren.

Die Lernempfehlungen werden Ihnen passend zu Ihren Zielen, Ihrer Rolle, Titel usw. vorgeschlagen. Auch die HR-Abteilung kann Ihnen Weiterbildungen empfehlen. Bei den Vorschlägen gibt es einen Spagat zwischen Pflicht und Wahl. Unter dem Angebot sind Pflichtschulungen wie z. B. Governance und Compliance Kurse sowie optionale Trainings, die z. B. zu Ihrer Rolle passen.



Sie können Schulungen ganz einfach nach Thema suchen. Rechts oben die gesuchten Inhalte eingeben und es werden Ihnen entsprechende Ergebnisse gezeigt.



Sobald Sie den gewünschten Kurs anklicken, kommen Sie zu der Kursseite. Auf dieser Seite sehen Sie die Beschreibung und weitere Informationen. Sie starten das Training indem Sie auf den Play-Button drücken.

Die Nutzung von Viva Learning zeigt sich hier sehr einfach und direkt. Soweit zur Ansicht für Nutzer:innen. Wie sieht es mit den technischen Einstellungen aus?

Technische Einstellungen

Um die Lerninhalte über die Applikation zu nutzen, gehen Sie in das Admin Center von Microsoft 365. Klicken Sie auf „Settings“ und anschließend auf „Org Settings“. Dafür müssen Sie ein globaler Admin sein.

Wie Sie sehen, werden Ihnen die Lernanbieter angezeigt, auf die Sie Zugriff haben. Nicht nur externe auch interne Umgebungen sind aufgelistet. Setzen Sie ein Kreuzchen z. B. bei SharePoint und geben die URL davon an, um dieses zu integrieren.

Das ist der einzige Schritt, der auf globaler Admin-Ebene nötig ist, um die Lerninhalte in Viva Learning einzubinden.



Die nächsten Beschreibungen sind relevant für Sie, sollten Sie Preview-Rechte von der Plattform besitzen. Dazu brauchen Sie eine sogenannte „Preview policy“. Sie gehen in das „Admin center“ von Microsoft Teams, in den Reiter „Update policies“. Erstellen Sie an dieser Stelle eine neue „Update policy“. Wie auf den Bildern zu sehen ist, müssen Sie dort das„Preview feature“ auf „on“ setzen.



Daraufhin können Sie einzelne User die Nutzungsrechte zuordnen. Dazu gehen Sie auf den bestimmten User und wählen „Policies“ aus. Bei „Assigned policies“ klicken Sie auf „Edit“. Unter „Update policy“ wird nun Viva Learning bestimmt. Solch eine Preview lässt sich entweder für einzelne Nutzer:innen oder für ganze Organisationen freischalten.



Viva Learning ist Microsofts Antwort auf das Thema „Lernen im Digital Workplace“. Die Applikation präsentiert sich als Einstiegspunkt rund um alle Arten von Lerninhalten aus heterogenen Lernanwendungen, -applikationen und -netzwerken. Der jetzige Stand ist, dass Learning diesen Herbst veröffentlicht wird. Nach jetzigem Kenntnisstand soll es 4$ pro Nutzer pro Monat kosten. Was wiederum die LMS365-Lösung oder unser Academy Portal interessant macht.

Haben Sie Fragen zum Thema oder über den digitalen Arbeitsplatz? Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns!

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Ireen Scholze