Podcast Digital Workplace Podcast – Vernetztes Lernen im Unternehmen dank Digitalisierung

Im Interview mit Dr. Marcel Kirchner

Heute tauscht sich unser Kollege Andreas Schulze-Kopp mit Marcel Kirchner über Best Practices und Trends bezüglich des digitalen Lernens im Unternehmen aus. Die Beiden sprechen darüber, wie man heute die Arbeitsplattform auch als Lernplattform verwenden kann.

Dr. Marcel Kirchner ist seit Anfang 2018 bei der Continental AG in Hannover als Solution Manager Collaboration Applications tätig. Hier ist er vor allem für den Bereich Collaboration mit SharePoint Online verantwortlich, um den Bereich Learning für die Continental AG weiter zu entwickeln. Aber auch das Zusammenspiel der Office 365 Suite mit dem HCL Connections, was als ESN Plattform eingesetzt wird, ist ein wichtiger Punkt seiner Arbeit.Vorher war Marcel schon im Bereich Learning tätig: Nach seinem Studium hat er an der technischen Universität in Ilmenau im Bereich des Lernens und Lehrens mit Social Media promoviert. Anschließend war er fünf Jahre bei der GIS AG als Digital Workplace- / Collaboration-Berater tätig.

„Lern- und Arbeitsumgebungen müssen heutzutage nicht mehr strikt voneinander getrennt gehalten werden“ gibt Marcel als einen der Trends des digitalen Lernens im Unternehmen an. Jeder kann über die von ihm ausgewählten Wege, im Grunde genommen jederzeit, intern Lernen und sich dabei auch mit anderen Kollegen austauschen. Gerade dieser Lern- und Kontextbezogene Austausch untereinander unterscheidet das moderne Lernen von herkömmlichen Lernformaten. Auch Methoden wie ‚working out loud‘ werden intern adaptiert und so trifft man sich in kleinen Gruppen über einen definierten Zeitraum unter dem Motto „learning out loud“ zum gemeinsamen Lernen.  Mit modernen Hilfsmitteln wie Podcasts, Circles oder auch Videos wird das Wissen transparent geteilt. Wenn Sie also interessiert, was genau Modern Workplace Learning ist, wie das genau funktioniert und was das mit Workhacks zu tun hat, hören Sie gleich unsere Episode an!

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Anja Weidner