Die European SharePoint, Office 365 & Azure Conference in diesem Jahr in Kopenhagen war ein großes Come Together der MS SharePoint Community mit einigen bekannten Gesichtern, die seit Jahren in der Szene aktiv sind. Mit ca. 2.500 Teilnehmern bietet die Konferenz nicht nur die Möglichkeit sich mit Partnern und Kunden zu treffen, sondern auch direkt mit Microsoft-Vertreter*innen Kontakt aufzunehmen. Des Weiteren hat man dort die Gelegenheit neue Dritthersteller und ihre Softwareprodukte kennenzulernen.

Im Vordergrund stand natürlich der fachliche Austausch in den unzähligen Sessions zu SharePoint, Office 365 und Azure. Insbesondere zu Azure gab es – im Vergleich zu vergangenen Konferenzen – ein großes Angebot an Slots.

Die sehr große Mehrheit der Sessions war orientiert an funktionalen Themen. Das bedeutet, es wurden hauptsächlich Tools und Funktionen erläutert. Sessions zu den Themen Einführung, Strategie, Methodik, Organisationsentwicklung, Change Management oder Kommunikation gab es sehr wenige. Diesen Charakter hatte die Konferenz bisher noch nie. Allerdings wäre das Publikum dafür vorhanden, um gezielt in diese Richtung zu gehen. Auch offizielle Kunden. bzw. Anwender-Use Cases gab es kaum, dafür mehr Vorträge von Partnern.

Interessant für mich waren vor allem die Deep Dive Sessions zu MS Teams, Microsoft Search, hybriden Szenarien, Information Protection in Azure mit Labels und Policies.
Hier einige Neuigkeiten, über die berichtet wurde:

SharePoint Online

  • Es wird einen Yammer Conversation Webpart geben, mit dem Yammer Unterhaltungen in SharePoint Online Site- oder Teams-Reiter integriert werden können.
  • MS Stream kann nicht nur automatische Transkription, sondern für die Anwender wird es zudem die Möglichkeit geben, auch innerhalb der Transkription zu suchen. Einbettung von Videos mit dem MS Stream Video ist kein Problem. PowerPoint-Dateien können auch in MS Stream veröffentlicht werden.
  • In SharePoint Online Bibliotheken wird es einfacher werden neue Inhaltstypen zu erstellen und die Reihenfolge der Inhaltstypen zu ändern. Die Vision von Microsoft sind zentral verwaltete Inhaltstypen an einem Ort in Office 365. Das wird perspektivisch kommen.
  • Nach Aussage von Microsoft (und persönlicher Äußerung mir gegenüber) wird eine Mehrsprachigkeitslösung kommen. Sie wissen, dass dies für viele global agierende Firmen ein großes Problem ist.
  • Es gibt ein Workflow für Request sign off und Content Approval für Dokumentbibliotheken, die in Flow abgebildet sind.
  • Ein Page Approval mit Flow in SharePoint Online ist geplant.
  • Es wird möglich sein, einen File Plan nach SharePoint Online zu im- und zu exportieren sowie die automatische Zuweisung von Labels (in Verbindung mit Policies).

Teams

Es gibt seit Kurzem einen Web Hook in der Graph API für die Archivierung von Teams. Das bedeutet, es ist möglich programmatisch ein Teams zu archivieren.

Suche

Die neue Microsoft Search wird nächstes Jahr erweitert um die Möglichkeiten, die Web-Oberfläche anzupassen. Die Suche-Box wird für alle Office 365-Tools nach oben in die Office Bar wandern.

Externes Teilen

  • Für das externe Teilen von Dateien über OneDrive wird es „early next year“ die Möglichkeit geben, passwortgeschützte Links zu versenden. Passwortschutz ist aktuell noch nicht möglich.
  • „Early next year“ wird ebenfalls ausgerollt, dass MS Teams die Teilen-Policy von OneDrive kennt und der Dialog zum Teilen von Dateien in Teams integriert wird.
  • Außerdem soll man von der mobilen App von Teams oder OneDrive direkt Dokumente teilen können.
  • Weiterhin wird man ein Expire Datum für das externe Teilen definieren können.
  • Es wird einen eigenen Bericht über das Teilen von Dateien geben mit PowerBI. Dieser Bericht beinhaltet alle Dateien, die geteilt wurden und mit welcher Berechtigung sie geteilt wurden.

Es war wieder eine abwechslungsreiche und spannende Konferenz – wir freuen uns schon auf die ESPC 2019! Wenn Sie genaueres über eines der Themen wissen möchten, sind wir selbstverständlich gerne erreichbar.

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Christof Weisenbacher