FachartikelDas verbirgt sich hinter der „Microsoft Power Platform“

Der Name „Microsoft Power Platform“ hört sich ja nach einer tollen Sache an. Aber was genau darf man sich darunter vorstellen? Wir möchten Ihnen die Möglichkeiten, die sich dadurch eröffnen können, kurz vorstellen.

Hinter der Microsoft Power Platform verbirgt sich eine Kombination aus Power BI, PowerApps und Microsoft Flow. Mit dieser integrierten Applikations-Plattform lassen sich ganz einfach Low-Code-Lösungen für Ihr Unternehmen umsetzen. Das Gute daran ist vor allem, dass diese Tools von all Ihren Mitarbeitern genutzt werden können – ganz egal wie technisch versiert sie sind. So können ganz einfach Workflows automatisiert, die Produktivität gesteigert und Daten analysiert werden. Um Ihnen einen besseren Überblick über die Funktion der Power Platform geben zu können, befassen wir uns im ersten Schritt mit den drei einzelnen Bausteinen, die enthalten sind.

Analysieren mit der Power BI

Die Power BI von Microsoft ermöglicht es Ihnen, innerhalb von Minuten die unterschiedlichsten Erkenntnisse aus Ihren Daten zu ziehen. Diese können visuell aufbereitet und geräteunabhängig mit Ihren Kollegen geteilt werden. Sie können das Dashboard an Ihre Bedürfnisse anpassen und interaktive Berichte gemeinsam mit anderen bearbeiten. Auch die Sicherheit und Governance ist selbstverständlich gewährleistet. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass die Analyse in Echtzeit upgedated werden kann. So sehen Sie nicht nur, was in der Vergangenheit passiert ist, sondern können die Ergebnisse jederzeit aktuell abrufen. Weitere Infos zur Power BI erhalten Sie hier.

Einfache und schnelle Umsetzung dank PowerApps

Entwickeln Sie Ihre eigenen Business Applications innerhalb weniger Stunden! Die Umsetzung ist dank des Point- and Click-Verfahrens für das App-Design und der großen Auswahl an Vorlagen denkbar einfach. Zudem verfügt die Plattform über eine native Integration von diversen Erweiterungsoptionen. Eingebunden ist auch der Common Data Service, der umfassende Features für Anpassungen, Geschäftslogik und Sicherheitsfunktionen bietet. Selbstverständlich gibt es zahlreiche Konnektoren – über 200 – damit all Ihre Daten mühelos in die Apps integriert werden können. Erfahren Sie Genaueres zu den PowerApps.

Microsoft Flow automatisiert

„Weniger arbeiten, mehr erledigen“ – So beschreibt Microsoft seinen Dienst Flow, mit dem automatisierte Workflows ganz einfach erstellt werden können. Es besteht die Möglichkeit, KI-Modelle zu trainieren um Aufgaben und Prozesse ohne Code zu automatisieren. Dazu stehen Ihnen diverse unterschiedliche Vorlagen zur Verfügung. Sie können Flows erstellen, die mehrere unterschiedliche Schritte beinhalten, es können automatisierte Genehmigungsworkflows erstellt und zudem Bedingungen hinzugefügt werden, die erfüllt sein müssen bevor der Workflow weiterläuft. Das ist aber noch längst nicht alles. Hier gibt es mehr zum Thema Flow.

Wenn Sie mehr über die Power Platform wissen möchten, stehen unsere Experten natürlich gerne mit Rat und Tat zur Seite. Sollten Sie sogar entsprechende Use Cases in Ihrem Unternehmen haben, die sich zur Lösung mit der Power Platform eignen, dürfen Sie auf unser Power Plattform Starter-Kit gespannt sein. Wir stellen es Ihnen nächste Woche an dieser Stelle vor.

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Christina Reif